• Home
  • / Referenzen Details

WissIntra glänzt mit Transparenz bei der Votteler Lackfabrik

Logo Votteler Lackfabrik

 

Die Votteler Lackfabrik nutzt WissIntra bereits seit vielen Jahren als Qualitätsmanagement-Werkzeug. Jeder Mitarbeiter hat Zugriff auf die aktuellste Version des ISO-Handbuchs und profitiert von der zentralen Verfügbarkeit von Dokumenten, die im täglichen Gebrauch sind.  Dank der transparenten Prozessabbildung in WissIntra sind unternehmensübergreifende sowie abteilungsspezifische Prozesse für neue Mitarbeiter schnell erfassbar.  

Firmenzentrale Votteler Lackfabrik Korntal-Münchingen
Firmenzentrale Korntal-Münchingen

Als technologieorientiertes und DIN EN ISO 9001 : 2008 zertifiziertes Unternehmen hat sich Votteler auf die innovative Entwicklung, Herstellung und den weltweiten Vertrieb von Lacken und Beizen für die Beschichtung von Holz, Holzwerkstoffen und Kunststoffen spezialisiert.

Früher hantierten die Abteilungen bei der Votteler Lackfabrik mit dicken Ordnern, in denen die Prozesslandschaft in Form eines Handbuchs geführt wurde. Das Pflegen von Änderungen gestaltete sich mühsam und aufwendig. Daher entschied man im Qualitätsmanagement auf eine zentrale softwarebasierte Lösung zu setzen. Der Einsatz von WissIntra hat sich schnell bezahlt gemacht, wie Michael Schrade, Qualitätsmanagement-Beauftragter bei der Votteler Lackfabrik, erzählt:

„Der größte Vorteil ist, dass jeder im Haus die Möglichkeit hat, stets auf die aktuelle Version des ISO-Handbuchs zuzugreifen. Wir können Änderungen in den Regelungen sofort einpflegen, sie sind im gleichen Moment für alle im Zugriff. Ändert sich ein Ablauf oder ein Dokument, wird die Änderung in WissIntra übernommen, ohne viel Mehrarbeit. Wir können darauf vertrauen, immer mit den aktuellsten Dokumenten und Abläufen zu arbeiten.“

 

Votteler Lackfabrik Werksmaschinen
Werksmaschinen: innovativ, flexibel und schnell

Zentrale Verfügbarkeit aktueller Dokumente

Votteler nutzt WissIntra NG auch als Plattform für seine Formblätter, die viele Abläufe steuern. Als Beispiel nennt Michael Schrade das Handling von Gutschriften:
„Wir haben z.B. ein Formblatt, das wir für die Gutschriftenerstellung nutzen. Darauf sind Daten im Sinne von Checklisten festgehalten, beispielsweise was, welchem Kunden gutgeschrieben werden soll, wie die Gutschrift in der Finanzbuchhaltung kontiert wird und was der Hintergrund ist. Die Formblätter definieren auch den Workflow durchs Unternehmen. Daher ist es für uns sehr wichtig, immer Zugriff auf das aktuellste Formblatt zu haben, denn auch dort ergeben sich immer wieder Änderungen in den Abläufen.“

Prozesswissen einfach weitergeben

Geigenkopf mit edler Lackierung von Votteler
Perfekte Lackierung für perfekte Darbietungen

Die Votteler Lackfabrik nutzt WissIntra bereits seit der 6er-Version, beim großen Release-Wechsel auf Wissintra NG begeisterte sich die Lackfabrik vor allem von der Möglichkeit, die Prozesse auch in einer Swimlane abzubilden:
„In der Swimlane-Ansicht ist der Blick auf die Verknüpfungen mit anderen Abteilungen für uns passender. Man erkennt transparent wo, welcher Ball, zu wem gespielt wird“, erklärt Michael Schrade.

Alle Prozesse der Votteler Lackfabrik, von Geschäftsleitung bis zum Abfallmanagement, sind in WissIntra abgebildet. Viele Abteilungen nutzen WissIntra aus diesem Grund auch als Grundlage zur Schulung neuer Mitarbeiter. Die einzelnen Prozesse und Zuständigkeiten innerhalb einer Abteilung sind übersichtlich abgebildet und es ist schnell nachvollziehbar wer, welche Informationen, wann und wem zur Verfügung stellt.

Das Qualitätsmanagement der Votteler Lackfabrik ist mitten in der Vorbereitung zur Umstellung von der ISO 9001: 2008 auf die 9001:2015-Zertifizierung. Im Zuge dessen will Votteler vor allem auch die Turtleanaylse in WissIntra zur Prozessanalyse und Auditvorbereitung stärker nutzen.

Jetzt mehr über WissIntra erfahren.

Es warten viele Vorteile auf Sie mit WissIntra NG.

mehr erfahren!

zurück