Echter Content!

by k+k

Schön, dass Du da bist!

Digitale Transformation, Qualitätsmanagement, Augmented Reality oder Künstliche Intelligenz: auf dem kuk-is Blog dreht sich alles um Technologien, die unseren Kunden helfen, aus Daten verwertbares Wissen zu generieren.

Natürlich gewähren wir auch Einblicke in unsere Unternehmenskultur und hinter die Kulissen unseres kuk-is-Alltags, der k+k genauso prägt wie unsere Lösungen.

kuk-is Blog als RSS-Feed abonnieren

von kuk-is Blogteam

Bereit für's Zertifizierungs-Audit?

10 Profi-Tipps zur erfolgreichen Audit-Vorbereitung

10 Profi-Tipps wie Du Dich erfolgreich auf ein Audit vorbereitest

 

Mit Audits ist es wie mit Weihnachten, man weiß genau, wann es (wieder) soweit ist und trotzdem kommt es ganz überraschend und viel zu früh. Dann heißt es ranklotzen und durchboxen. Damit Du entspannt ins nächste Audit gehen kannst, haben wir jetzt zu Weihnachten 10 Tipps für die perfekte Vorbereitung zusammengestelltHo ho ho!! 

von kuk-is Blogteam

Was ändert sich durch die Medical Device Regulation?

QM in der Medizinbranche

Die wichtigsten Neuerungen durch die Medical Device Regulation

 

Die EU-Verantwortlichen haben sich mit der neuen Medical Device Regulation den Schutz der Patientensicherheit auf die Fahnen geschrieben. Die Anforderungen an die Konformitätsbewertung von Medizinprodukten werden beträchtlich erhöht. Zugleich soll die EU-weite Vereinheitlichung mehr Licht ins Dunkel auf dem Weg zum Patienten bringen. Für Hersteller oder Händler ist – unter anderem – ein MDR-konformes Qualitätsmanagementsystem ab dem 26. Mai 2020 ein Muss. Der Countdown bis zur Umsetzung ist dann abgelaufen.

 

 

von kuk-is Blogteam

Softwarebasiertes Risikomanagement: 6 Gründe, warum kein Weg daran vorbeiführt

6 Gründe für softwarebasiertes Risikomanagement

 

Wer ein umfassendes Risikomanagement betreiben möchte, muss sich irgendwann mit einer Software-Lösung auseinandersetzen. Ein Risiko ist die Konsequenz von Ungewissheiten. Diese Ungewissheiten gilt es ganzheitlich zu erfassen und entsprechend auszuwerten. Falls Du das immer noch mit diversen Excel-Listen und Powerpoint-Folien machst, solltest Du jetzt ganz genau aufpassen. Aber auch wenn Du Dir in Sachen Risikomanagement wieder einen klaren Fokus schaffen möchtest, bist Du hier genau richtig. Wir zeigen Dir in diesem Beitrag auf, welche Gründe für eine softwarebasierte Lösung sprechen. Achtung SPOILER: es sind noch längst nicht alle.

von kuk-is Blogteam

Geniale Features bei WissIntra® NG

Neuerungen in unserer Software Suite für integriertes Management

Nützliche Neuerungen in WissIntra NG

 

Kennst Du das: Ein einsames Dokument wandert in den Ordner-Sphären des Abteilungs-Laufwerks umher. Ein verlorener Prozess wartet sehnsüchtig darauf, dass er berücksichtigt und vor allem befolgt wird. Ein kleines heranwachsendes Risiko möchte mehr Beachtung, bevor es zu groß wird und ernsthafte Probleme verursacht. Ja! Auch wir kennen so etwas. Trotz WissIntra kann es sein, dass Du wieder in „alte“ Muster verfällst und deine Dokumente und Prozesse auf deinen Laufwerken ordnest und pflegst. Aus diesem Grund möchten wir Dir neue Features und Verbesserungen vorstellen – bestimmt entfacht dies ein neues Feuer zwischen WissIntra und Dir. Wir wollen Dir damit zeigen, dass Du dich auch in Zukunft auf WissIntra verlassen kannst. Denn wir arbeiten ständig daran, unsere Software-Lösung für dein integriertes Management zu optimieren.

von kuk-is Blogteam

5 Gründe für softwarebasiertes Risikomanagement

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Risikomanager!

Mehrere Streichhölzer nebeneinander auf Holz, die anfangen zu brennen
Rechtzeitiges Handeln ist gefragt

 

Ein Unternehmer trifft jeden Tag Entscheidungen. Ein erfolgreicher Unternehmer trifft jeden Tag kalkulierte Entscheidungen. Er muss das Risiko einschätzen können, dass seine Entscheidung nach sich zieht. Ein Risiko ist die Konsequenz von Ungewissheiten. Diese Ungewissheiten können negative (Gefahren) sowie positive (Chancen) Auswirkungen haben. Eine Organisation sollte die Eintrittswahrscheinlichkeit und die Auswirkung von Risiken kennen, um Chancen und Gefahren gleichermaßen zu steuern.