Echter Content!

by k+k

Schön, dass Du da bist!

Digitale Transformation, Qualitätsmanagement, Augmented Reality oder Künstliche Intelligenz: auf dem kuk-is Blog dreht sich alles um Technologien, die unseren Kunden helfen, aus Daten verwertbares Wissen zu generieren.

Natürlich gewähren wir auch Einblicke in unsere Unternehmenskultur und hinter die Kulissen unseres kuk-is-Alltags, der k+k genauso prägt wie unsere Lösungen.

kuk-is Blog als RSS-Feed abonnieren

von kuk-is Blogteam im Interview

Wie sich die k+k für die Zukunft fit macht

Wandlungsfähigkeit zur Sicherung der Zukunft

 

Nur wer wandlungsfähig bleibt, entwickelt sich weiter. So oder ähnlich kann man das Interview mit Daniela Gudlin (Organisationsentwicklung und Leitung Personal) und Hannah Gräter (Studentin der Dualen Hochschule – Tätigkeitsfeld Personalmanagement) zusammenfassen. Anlässlich des angebrochenen Jahrzehnts haben wir darüber gesprochen, wie wir unser Unternehmen auf die kommenden Jahre vorbereiten. Das Ergebnis ist ein anregendes Interview mit vielen Einblicken in die Unternehmenskultur der k+k.

von Daniela Gudlin, Organisationsentwicklung, Life- und Business Coach (IHK)

 

Man beobachtet oft, dass sich Menschen, wenn sie in Not sind, besonders bemühen. Nicht umsonst heißt es: Not macht erfinderisch. Es beschreibt die Kunst, sich in Zeiten der Umbrüche und Krisen experimentierfreudiger zu zeigen, als in Zeiten friedlichen Wohlstandes. Warum eigentlich? Vielleicht weil wir in den größten Krisen oft die wichtigsten Entscheidungen treffen, jene die wir gern aufschieben. In diesem Moment der „Gefährdung“ werden alle Sinne aktiviert und laufen sozusagen auf Vollgas um die beste Entscheidung zu treffen.

von Daniela Gudlin, Organisationsentwicklung, Life- und Business Coach (IHK)

 

Hand aufs Herz: auf einer Skala von 1-10, wie gut klappt es mit der Kommunikation, der Wertschätzung oder einer offenen, respektvollen Haltung, wie steht es um das Vertrauen oder die Loyalität? Wir alle sind täglich gefordert und geraten nicht selten in die eine oder andere Falle. Wir machen Fehler, doch was uns schlussendlich trennt ist, was wir daraus machen bzw. ob wir daraus lernen oder nicht.

von Korbinian Riedl, OKR Coach und Berater bei Murakamy

 

Gibt es in Ihrem Unternehmen eine klar formulierte Vision? Und wenn ja, können Sie diese 1:1 wiedergeben? Nein? 

Irgendwas mit „Marktführer...“, „der größte/beste…“, „DER XY-Anbieter" oder „X Mio. € 2025…“?

So, oder so ähnlich ist hierzulande der Stand bei der Vision & Mission in vielen Unternehmen. Die Themen wurden lange Zeit eher stiefmütterlich behandelt und hatten keinen hohen Stellenwert in den Management-Riegen.

von Daniela Gudlin, Leitung Vertrieb & Marketing, Life- und Business Coach (IHK)

 

Ein Vorgehen, das häufig und kontrovers diskutiert wird: Die agile Methodenkompetenz wendet man vor allem bei großen und komplexen Business Projekten an mit einem variablen Projektumfang bzw. unbekannten Technologien.

Agil bedeutet lebendig, wendig und beweglich. In agilen Strukturen wird die Arbeit in Teams bewältigt. Führungskräfte in agilen Strukturen schaffen die Rahmenbedingungen für die Teams, die ihre Arbeit gemeinsam priorisieren und gestalten. Dazu gehört vor allem die Reflexion der Arbeit. Die Führungsebene befindet sich immer in der Abstimmung zu allen laufenden Prozessen.