Echter Content!

by k+k

Schön, dass Du da bist!

Digitale Transformation, Qualitätsmanagement, Augmented Reality oder Künstliche Intelligenz: auf dem kuk-is Blog dreht sich alles um Technologien, die unseren Kunden helfen, aus Daten verwertbares Wissen zu generieren.

Natürlich gewähren wir auch Einblicke in unsere Unternehmenskultur und hinter die Kulissen unseres kuk-is-Alltags, der k+k genauso prägt wie unsere Lösungen.

kuk-is Blog als RSS-Feed abonnieren

von kuk-is Blogteam

Was uns der Sport für KI-Projekte lehren kann

 

Dass sich Teamsportarten, wie beispielsweise Fußball oder Handball großer Beliebtheit erfreuen ist keine Überraschung. Dass sie uns aber auch wertvolle Tipps und Tricks für unser Berufsleben liefern, ist vielleicht schon nicht mehr ganz so offensichtlich. Doch gerade der Aufbau eines Liga-Jahrs lässt sich mit dem Ablauf eines Projekts vergleichen. Deshalb wollen wir in diesem Blogartikel zeigen, wie Football bei der Durchführung von KI-Projekten helfen und diese zum erfolgreichen Touchdown führen kann.

von kuk-is Blogteam

Ein Artikel für Anfänger

 

Der Begriff des neuronalen Netzwerks stammt ursprünglich aus der Biologie. Dort bezeichnet es zusammenhängende Teile des Nervensystems, die aus untereinander vernetzten Neuronen bestehen. Die Anzahl ist dabei beliebig. Schwerpunkt künstlicher neuronaler Netze ist weniger der genaue Nachbau der biologischen Vorgänge. Vielmehr zielen Programmierer darauf ab, die Lernprozesse echter Nervenzellen und ihrer Verbindungen untereinander zu kopieren.

von Karin Hänsch & Benedikt Krauß, k+k

 

In unserer Blogreihe Lessons Learned haben wir bereits über die Learnings aus zahlreichen Projekten im Umfeld von Künstlicher Intelligenz berichtet. Um die erlebten Erfahrungen zu dokumentieren und in zukünftigen Projekten einfließen zu lassen, wurden diese in einer Prozessmatrix in unserer Software WissIntra abgebildet. Was WissIntra ist und wie diese Prozessmatrix aussieht, wird in diesem Blogartikel beschrieben.

von kuk-is Blogteam

 

In puncto Geschäftsprozesse automatisieren sind sich zukunftsorientierte Unternehmen einig: effizientes Arbeiten ist ohne sie nur schwer möglich. Dies liegt nicht zuletzt am Workflow, den automatisierte Bereiche massiv unterstützen. Doch wie kannst auch Du von den kraftvollen Automatismen im Business-Alltag profitieren? Und welche Rolle spielt die KI dabei? In diesem Ratgeber geben wir Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Prozessautomatisierung.

von Benedikt Krauß, k+k Consulting

 

Künstliche Intelligenz (KI) wird eine der zentralen Technologien der Zukunft. Richtig eingesetzt können mit KI-Projekten nicht nur Ressourcen gespart werden, sondern auch Mehrwerte für das Unternehmen generiert werden. Doch sollte die Umsetzung eines KI-Projekts nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Die Einführung neuer Technologien bringt auch immer eine gewisse Ungewissheit und Risiken mit sich. Aus diesem Grund lohnt es sich gescheiterte Projekte genauer anzuschauen und mögliche Schwachstellen zu identifizieren.

von Benedikt Krauß, k+k Consulting

 

Künstliche Intelligenz wird die Zukunft der Arbeit ändern, da sind wir uns sicher. Damit dieser Wandel auch positiv verläuft und für das Unternehmen und dessen Ziele einen Mehrwert bietet, müssen KI-Projekte klar strukturiert geplant und umgesetzt werden. Trotzdem kommt es immer wieder zu KI-Projekten, die aus gewissen Gründen scheitern. Dieser Blogartikel soll genau diese Schwachstellen gescheiteter Projekte aufdecken und so ein Bewusstsein schaffen, um KI-Projekte richtig umzusetzen.

von Pascal Lottmann, KI Produktmanagement, k+k

Künstliche Intelligenz auf den Punkt gebracht

k+k Experten geben Einblicke in Künstliche Intelligenz und die Technologien dahinter.

 

Künstliche Intelligenz verändert die Welt in der wir leben maßgeblich. Davon sind wir überzeugt. Damit wir sie richtig nutzen können, müssen wir verstanden haben, was Künstliche Intelligenz ist und wie sie funktioniert. Dieses Wissen in die Welt zu tragen, ist uns ein großes Anliegen. So freuen wir uns sehr über die rege Teilnahme an unserem interaktiven KIDS-Bootcamp am 28.02.2020. Im Rahmen der Kreativwochen der Kulturakademie waren wir zu Gast beim VDI Stuttgart, der die Reihe zusammen mit der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg organisiert. 20 MINT-interessierten Jugendlichen konnten wir in unserem interaktiven Workshop Einblick in die Technologien der Künstlicher Intelligenz geben.

von Nils Ludwig, k+k Consulting

Kommentar zur Studie von UIPath

Mit Robotic Process Automation fuer die Zukunft aufruesten

 

UIPath, eines der führenden Unternehmen im Bereich Robotic Process Automatisation (RPA), beauftragte Mitte letztens Jahres das Marktforschungsunternehmen Forrester Research für eine Studie. Unter „The future of work is still being written, but who is holding the pen?“ wurden die Studienergebnisse nun veröffentlicht. Wir haben uns die Ergebnisse angeschaut und analysiert. Jetzt möchten wir unsere Einschätzung zum aktuellen Stand und den Aussichten mit Euch teilen.

von kuk-is Blogteam

Eure Top 5

 

Künstliche Intelligenz (KI) ist bei uns Herzensangelegenheit. Um so mehr freut es uns, dass die Blogartikel zu diesem Thema besonders beliebt bei Euch sind. Im allgemeinen Vergleich ranken die Blogartikel allesamt weit oben. Grund genug zu schauen, welche Artikel besonders gut bei Euch ankamen. Also Vorhang auf für unsere fünf beliebtesten Blogartikel rund um das Thema KI:

von Benedikt Krauß, k+k Consulting

Einblicke in die Welt der Prozessautomatisierung mit künstlicher Intelligenz

 

Welcher Gründer oder CEO träumt nicht vom grenzenlosen Erfolg, von begeisterten Kunden und dem anhaltenden Trend des eigenen Unternehmens? Ein einstiges Start-Up hat all das in relativ kurzer Zeit geschafft. Dabei liegt es noch immer voll im Trend wie kaum ein anderes Unternehmen. Heute besitzt es eine Milliarde aktive Nutzer und 500 Mitarbeiter. Bei Übernahme vom Tech-Giganten Facebook im April 2012 arbeiteten gerade einmal 13 Mitarbeiter für das Unternehmen. Die Rede ist vom sozialen Netzwerk Instagram. Wie konnten elf Angestellte und zwei Gründer die Masse von 30 Millionen Nutzern bewältigen? Das und mehr klären wir in diesem Beitrag.