Echter Content!

by k+k

Schön, dass Du da bist!

Digitale Transformation, Qualitätsmanagement, Augmented Reality, Dokumenten-Management-Systeme oder Künstliche Intelligenz: auf dem kuk-is Blog dreht sich alles um Technologien, die unseren Kunden helfen, aus Daten verwertbares Wissen zu generieren.

Natürlich gewähren wir auch Einblicke in unsere Unternehmenskultur und hinter die Kulissen unseres kuk-is-Alltags, der k+k genauso prägt wie unsere Lösungen.

kuk-is Blog als RSS-Feed abonnieren

von kuk-is Blogteam

Gemeindeentwicklung 2.0 – Gärtringen marschiert mit COIN in die Zukunft

Gemeinde Gaertringen bei Boeblingen

 

Wir treffen immer wieder spannende Menschen in Unternehmen, die kluge Dinge sagen oder tun. Dinge, die sich einbrennen oder inspirieren. Heute erfährst Du alles über das inspirierende Gemeindeprojekt Gärtringen. Anderthalb Jahre beschäftigten sich die Bürger der schwäbischen Gemeinde Gärtringen damit, wie sie ihre Ortschaften voranbringen wollen. Ziel war es, einen Gemeindeentwicklungsplan aufzustellen, der Gärtringen und das eingemeindete Rohrau in die erfolgreiche Zukunft führt. Dank der äußerst hohen Bürgerbeteiligung, einem breiten Angebot an Beteiligungsmöglichkeiten und der innovativen Lösung COIN, konnten ganze 250 Ideen zusammengetragen werden. Einige davon befinden sich bereits in der Umsetzung. Wie das erreicht wurde? Mit unserer Software COIN.

von Olaf Schmidt, Geschäftsführer, k+k information services GmbH

Automotive Goes Blockchain

automotive goes blockchain

 

Der Automotive Sektor wird in den kommenden Jahren mehr Veränderungen erleben als in den vergangenen Jahrzehnten zusammen. Die gesamte Branche arbeitet aktuell mit Hochdruck an Themen wie Elektromobilität, autonomen Fahren, Entwicklung von digitalen Dienstleistungen und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Das beispiellose Tempo dieses digitalen Wandels zeigt keine Anzeichen einer Verlangsamung – eher im Gegenteil.

von kuk-is Blogteam

Tech Hubs in Deutschland – Wer macht das digitale Rennen?

Wo sind die digitalen Zentren in Deutschland?
© Eloise Ambursley, unsplash.com

 

Unternehmen, die der Digitalisierung entgegentreten und aktiv vorantreiben, werden immer erfolgreicher. Und Tech-Startups scheinen momentan nur so aus dem Boden zu sprießen. Jeden Monat liest man über neue Tech-Unternehmen, die gegründet wurden. Oft sind es die großen Städte, in denen gegründet wird. Allen voran Berlin – zumindest in den vergangenen Jahren. Aber welche Städte können noch mithalten? Und findet sich vielleicht ein Geheimtipp unter ihnen? Was braucht eine Stadt, um sich im digitalen Business zu behaupten? Wir gehen der Sache mal auf den Grund…

von Olaf Schmidt, Geschäftsführer, k+k information services GmbH

Digital agil - Germany goes Blockchain!

k+k Trend Check: Warum Deutschland um die Blockchain Technologie nicht herumkommt

Warum die Blockchain wichtig für Deutschland ist

 

Heute höre ich in allen Medien: „Merkel erklärt ihren Plan für Deutschlands digitale Zukunft“. Ja, es ist angekommen, Deutschland hat enormen Nachholbedarf und daher wird die Digitalisierung jetzt zur Chefsache.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf E-Government und der digitalen Modernisierung der Verwaltung. Auch wenn es nicht ausgesprochen wurde, die Blockchain kommt!

von kuk-is Blogteam

Gamification – mehr als nur „Business-Spielchen“

Ein Bericht über den bizplay Gamification Congress 2018

Die bizplay 2018 in Karlsruhe

 

Spiele sind längst ein wichtiger Teil unserer modernen Popkultur. Sie sind der Katalysator und auch Treiber vieler innovativer Technologien. Denn auch oder gerade außerhalb der Kinderzimmer können verschiedenste Spielelemente sinnvoll eingesetzt werden. Dieser Bedeutung geht die bizplay leidenschaftlich nach. Auch wir waren am 18.10.2018 in Karlsruhe vor Ort und lauschten spannenden Vorträgen im Zeichen von AI, Mobility und Creativity. In diesem Beitrag schildern wir Euch unsere Eindrücke der diesjährigen bizplay.

von kuk-is Blogteam

E-Learning, Onlinekurse und Lernspiele

Welche Lösungen passen zu welchen Anforderungen? 08/15 war gestern – ein Praktikant macht den Selbstversuch

Unser Praktikant testet einen Onlinekurs und ein Lernspiel

 

Digitale Lernformen halten Einzug in unsere Bildungslandschaft. Fachinhalte gibt es unendlich viele, ausreichend für ganze Online-Akademien. Aber sind die Lerneinheiten wirklich so super, wie behauptet wird? Wird das Lernen auf Distanz die Art und Weise wie wir zukünftig lernen grundlegend verändern? Darüber sprachen wir mit Asad. Er hat während seines Praktikums bei uns den Selbstversuch gewagt. Was er darüber zu berichten hat, liest Du hier…

von kuk-is Blogteam

Kreative Intelligenz: Wird KI so kreativ sein wie der Mensch?

Im Gespräch mit Alfred Ermer

Wie kreativ kann künstliche Intelligenz sein?

 

Die Kreativität des Menschen steht am Anfang sowie am Ende jeder Anwendung, jeder Innovation und jeder Entwicklung. Künstliche Intelligenz wird uns immer mehr nicht wertschöpfende Tätigkeiten abnehmen. Aber wird sie genauso wie wir Neues erschaffen können? Wo liegen die Chancen und die Grenzen von kreativer Intelligenz? Das klären wir im Gespräch mit Alfred Ermer.

von kuk-is Blogteam

Kommunikation mit KI – Fakten und Chancen

Wie Du durch KI mit Deinen Kunden kommunizierst

 

Außenkommunikation im Zeitalter des WWW und IoT bedeutet viele Touchpoints, schnelle Reaktionszeiten und unterschiedlichste Formen von Inhalten. Sprich: Kommunikation wird komplexer und das Handling schwieriger. Online wie Offline bleibt Service und Erreichbarkeit eines der wichtigsten Differenzierungsmerkmale. Durch neueste KI-Technologien kommunizierst Du mit Deinen Kunden 24/7 und 365 Tage im Jahr. Wie Du neue Wege für Deine Unternehmenskommunikation beschreitest, erfährst Du hier.

von kuk-is Blogteam

„Ich texte – also bin ich!“ – Mit dem Chatbot Richtung Kunde

Blogbeitrag zu künstlicher Intelligenz und Chatbots in der Kundenkommunikation

 

„Alexa, kannst du mir sagen, wie das Wetter morgen wird?“ oder „Siri, was ist eigentlich künstliche Intelligenz?“ – das sind mittlerweile ganz normale Fragen, gestellt an Maschinen. Wir nutzen heute tagtäglich KI, um uns zu unterhalten oder Fragen zu stellen. Doch nicht nur KI-Anwendungen für das Smartphone oder das Wohnzimmer sind mittlerweile sehr beliebt. Sogenannte Chatbots sollen Kundenanfragen automatisiert bearbeiten. Das kann mit und ohne künstliche Intelligenz erfolgen. Vielversprechend ist jedoch ersteres. Aber reden wir dann bald nur noch mit Robotern und kaum noch mit Menschen?

von Benedikt Krauss, k+k Akademie

Wind im Rücken: 13 Köpfe und 1 Milliarde Dollar

Einblicke in die Welt der Prozessautomatisierung mit künstlicher Intelligenz.

Blogbeitrag zu künstlicher Intelligenz und Prozessautomatisierung

 

Welcher Gründer oder CEO träumt nicht vom grenzenlosen Erfolg, von begeisterten Kunden und dem anhaltenden Trend, des eigenen Unternehmens? Ein einstiges Start-Up hat all das in relativ kurzer Zeit geschafft. Dabei liegt es noch immer voll im Trend, wie kaum ein anderes Unternehmen. Heute besitzt es eine Milliarde aktive Nutzer und 500 Mitarbeiter. Bei Übernahme vom Tech-Giganten Facebook im April 2012 arbeiteten derzeit gerade einmal 13 Mitarbeiter für das Unternehmen.