Echter Content!

by k+k

Schön, dass Du da bist!

Digitale Transformation, Qualitätsmanagement, Augmented Reality oder Künstliche Intelligenz: auf dem kuk-is Blog dreht sich alles um Technologien, die unseren Kunden helfen, aus Daten verwertbares Wissen zu generieren.

Natürlich gewähren wir auch Einblicke in unsere Unternehmenskultur und hinter die Kulissen unseres kuk-is-Alltags, der k+k genauso prägt wie unsere Lösungen.

kuk-is Blog als RSS-Feed abonnieren

von kuk-is Blogteam

„Ich texte – also bin ich!“ – Mit dem Chatbot Richtung Kunde

Blogbeitrag zu künstlicher Intelligenz und Chatbots in der Kundenkommunikation

 

„Alexa, kannst du mir sagen, wie das Wetter morgen wird?“ oder „Siri, was ist eigentlich künstliche Intelligenz?“ – das sind mittlerweile ganz normale Fragen, gestellt an Maschinen. Wir nutzen heute tagtäglich KI, um uns zu unterhalten oder Fragen zu stellen. Doch nicht nur KI-Anwendungen für das Smartphone oder das Wohnzimmer sind mittlerweile sehr beliebt. Sogenannte Chatbots sollen Kundenanfragen automatisiert bearbeiten. Das kann mit und ohne künstliche Intelligenz erfolgen. Vielversprechend ist jedoch ersteres. Aber reden wir dann bald nur noch mit Robotern und kaum noch mit Menschen?

von Korbinian Riedl, OKR Coach und Berater bei Murakamy

Woran erkennt man ein gutes Unternehmensleitbild?

Woran man ein gutes Unternehmensleitbild erkennt

 

Gibt es in Ihrem Unternehmen eine klar formulierte Vision? Und wenn ja, können Sie diese 1:1 wiedergeben? Nein? 

Irgendwas mit „Marktführer...“, „der größte/beste…“, „DER XY-Anbieter" oder „X Mio. € 2025…“?

So, oder so ähnlich ist hierzulande der Stand bei der Vision & Mission in vielen Unternehmen. Die Themen wurden lange Zeit eher stiefmütterlich behandelt und hatten keinen hohen Stellenwert in den Management-Riegen.

von kuk-is Blogteam

VR Technology meets Business

Dem UniTyLab an der Hochschule Heilbronn ganz nah!

Besuch beim VR UniTyLab der Hochschule Heilbronn

 

Das Set am „offenen Herzen“ eines Werbedrehs ist eigentlich der ideale Ort für ein intensives Gespräch, für ein erlebnisreiches Entdecken, für geballte Anerkennung und noch so vieles mehr. Denn hier zählt nur der Moment, jene Bruchteilsekunde, die sich für immer einbrennt, weil sie einzigartig ist. Was meint Ihr? Ohne Erleben, ohne Herzblut und eine gewisse Leidenschaft, sind Interesse oder Erfolg doch nur schwer erklärbar. Und was immer wir tun werden, ist es nicht die Hingabe, die oft das Beste aus uns Menschen herauskitzelt? So machen sich die kuk-is Experten auf den Weg nach Heilbronn zum UniTyLab...

von Markus Hirsch, Consultant/Datenmanager, k+k information services GmbH

Ideen für Morgen: Was ist, wenn Vordenker und Innovationstreiber ihrer Phantasie freien Lauf lassen dürfen?

Der IT-Zukunfts-Think-Tank - Eindrücke zur Veranstaltung

 

Besonders in der heutigen Zeit, in der eine Innovation und ein „next big thing“ das Nächste jagt, ist das ständige Bestreben, Wissen und Knowhow zu generieren essenziell – das wusste bereits Konfuzius. Gerade im Technologiebereich dreht sich die Welt so schnell, dass man oft kaum hinterherkommt. Doch eins ist klar: Die Austauschmöglichkeiten mit Vordenkern und Gleichgesinnten sind wichtiger denn je. So machte sich die k+k im Juni auf zum IT-Zukunfts-Think-Tank von der 2b AHEAD ThinkTank GmbH in Leipzig.

von kuk-is Blogteam

Deutsch-japanische Freundschaft sponsored by k+k

Ein kuk-is Kid geht auf große Fahrt

Tochter eines kuk-is Mitarbeiters geht zum Simultanaustausch nach Japan

 

"Senri no michi mo ippo kara" sagt man in Japan, wenn jemand eine Reise antritt. Eine große Reise hat auch Eljatha Schneider vor sich. Sie reist mit einer Delegation der Deutschen Sportjugend zum Simultanaustausch nach Japan. Ein großes Abenteuer, an dem sich auch die k+k information services GmbH beteiligen will.

von kuk-is Blogteam

Studentenprojekt UTOPIA gewinnt beim W2 Kolleg

k+k Studenten gewinnen ersten Platz beim W² Kolleg

 

Das Wohnen der Zukunft soll komfortabel und flexibel sein. Wie sich dies durch Technik clever umsetzen lässt, haben sich die Studenten der k+k Akademie überlegt. Im Rahmen des Wettbewerbs „W²-Kolleg“ der Wirtschaftswerkstatt waren sie aufgefordert ein Wohnkonzept der Zukunft zu entwickeln. Ihr Projekt nannten sie "UTOPIA" und der Name ist Programm. Der nachhaltige Ansatz und die maßgeschneiderte Wohnraumgestaltung überzeugte die Jury. Unsere Studenten freuen sich über den 1. Platz in der Kategorie „Uni“ und wir gratulieren herzlich…

von Hannah Gräter und Sarah Kluge, k+k Akademie

W²-Kolleg: Wie wohnt es sich in der Zukunft?

k+k Akademie Projekt zum Thema Wohnen neu denken

 

Eine Vision. Ein Gedanke. Viele Lösungen?! Wie kann man das Wohnen der Zukunft gestalten? Was tun, um knapper werdenden Wohnraum in Metropolen fair und effizient zu verteilen? In Zeiten der Digitalisierung und des digitalen Wandels, ändert sich auch viel im persönlichen Leben und den Vorstellungen, wie das Leben gestaltet werden sollte. Wie eine konkrete Zukunftsvision in Zeiten der Digitalisierung aussehen kann, haben wir uns im Rahmen eines Studentenprojektes überlegt.

von kuk-is Blogteam

Ein Szenario: KI im Mittelstand. Was wäre, wenn…

Wie Mittelständler von KI profitieren können

 

Künstliche Intelligenz (KI) lernt unglaublich schnell. Sie entwickelt sich, so rasant weiter, dass sie alle Prognosen übertrifft. Dass KI schon heute die Welt verändert, steht außer Frage. Große Konzerne sammeln Unmengen an Daten, um künstliche Intelligenzen zu füttern und weiterzuentwickeln. Doch wie können Mittelständler von der neuen Technologie profitieren?  Und worauf sollte im Mittelstand geachtet werden und welche Einsatzmöglichkeiten ergeben sich?

von Kiryo Abraham, Neohelden, Karlsruhe

Die Arbeit der Zukunft: KI kann jetzt auch organisieren

Die KI-Lösung der Neohelden aus Karlsruhe

 

Wozu eine weitere Software-Lösung? Es gibt doch bereits zahlreiche, herausragende Software-Systeme in Unternehmen, die Mitarbeiter im Arbeitsalltag unterstützen. Viele Beschäftigte sind aufgrund der vorherrschenden Informations- und Aufgabenüberflutung durch die Digitalisierung in Form von E-Mails, Aufgabenmanagement, digitaler Kollaboration und Chat-Programmen überfordert. Informationen fließen heutzutage schneller, sind jederzeit zugänglich und durch die globale Vernetzung bleibt keine Information mehr unberücksichtigt. Hier ist von dem Schlagwort „Dynaxity” die Rede - eine Kombination aus Komplexität und Dynamik.

von kukis-Blogteam, k+k information services GmbH

Digitalisierung im Mittelstand – Teil 2

Interview mit Olaf Schmidt, Geschäftsführer der k+k information services GmbH

Digitalisierung im Mittelstand

 

Im ersten Teil unseres Digitalisierungs-Talks mit unserem Geschäftsführer Olaf Schmidt stellten wir fest, dass Deutschland viel besser dasteht, als oft behauptet wird – auch im internationalen Vergleich. Im zweiten Teil geht es darum, was es braucht um in der digitalen Welt mithalten zu können.