von kuk-is Blogteam

Ohne Qualitätsmanagement keine Digitalisierung. Punkt!

Sie lauern überall: Unkontrollierte Prozesse, Dokumente und Wissenslücken. Ehe wir uns versehen, stolpern wir drüber. Der eine mag mit ein paar Kratzern davonkommen, ein anderer bricht sich gleich das Bein.

Qualitätsmanagement ist die notwendige Basis, um Wissen und Prozesse zu planen, zu lenken, zu kontrollieren und kontinuierlich zu verbessern. Stolpersteine werden aus dem Weg geräumt. Damit stellen Organisationen sicher, dass sie ihren Kunden die bestmögliche Qualität an Produkten und Dienstleistungen anbieten: In einer Welt, in der wir ohne Durchblick Gefahr laufen in digitalen Daten unterzugehen.

Digitale Daten verstehen und verwerten

Digitale Daten vermehren sich heute überdurchschnittlich, mit ihrem Wachstum erhöhen und verändern sich auch die Kundenerwartungen. Ein Qualitätsmanagement-System bietet hier die Sicherheit und Flexibilität, den Überblick zu bewahren sowie die nötige Transparenz zu schaffen.
Die Fehlerquote sinkt nicht nur, sondern Fehler werden vermieden, bevor sie entstehen. Das spart Zeit und Geld. Wer seine Fehler und Risiken im Griff hat, der kann daraus Chancen ableiten und nutzen.

Qualitätsmanagement-Normen gelten als verpflichtender Leitfaden für die Umsetzung eines Qualitätsmanagement-Systems. Auch wenn sie Pflicht sind, so bieten sie doch vor allem auch Orientierung und fassen zusammen, was sich bewährt hat. Die bekannteste Qualitätsnorm ist die DIN EN ISO 9001. Sie ist international gültig und legt die Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagement fest.

Der Kunde im Fokus

Der Kunde steht bei Qualität im Fokus, ein funktionierendes QM-System steigert entsprechend die Kundenzufriedenheit. Von klaren und zielgerichteten Prozessen profitieren ebenfalls die Beziehungen zu Lieferanten, Distributoren sowie den eigenen Mitarbeitern.

Zum Start unsere Blogserie über Qualitätsmanagement, fragten wir: >> Was bedeutet eigentlich Qualitätsmanagement für Unternehmen und Kunden? <<

Qualitätsmanagement bedeutet intelligenter und effizienter zu arbeiten und es ist das Steuerungselement eines zukunftsorientierten Unternehmens.

Lesen Sie die Blogartikel zur unsere Serie Qualitätsmanagement!

Eröffnung Blogserie Qualitätsmanagement

Interview mit Karin Hänsch, Prozessberaterin für Managementsysteme, DGQ-Auditorin Qualität®

Häufige Fragen zur neuen Norm IATF 16949:2016

Anwenderbericht: Hoher Qualitätsanspruch für bestmögliche Patientenversorgung

Interview Teil 2 mit Karin Hänsch

Wie funktioniert der kontinuierliche Verbesserungsprozess?

Das sollten Sie über die ISO 9001:2015 und Qualitätsmanagement wissen! von Gastautor Peter Bierkant

Kämpfen Sie noch oder wertschöpfen Sie schon?

Mit WissIntra digitale Daten verstehen und verwerten.

Hier geht´s zu WissIntra

Zurück

Einen Kommentar schreiben