von Pascal Lottmann, KI Produktmanagement, k+k

KIDS-Bootcamp @VDI

Künstliche Intelligenz auf den Punkt gebracht

Künstliche Intelligenz auf den Punkt gebracht

Künstliche Intelligenz verändert die Welt, in der wir leben maßgeblich. Davon sind wir überzeugt. Damit wir sie richtig nutzen können, müssen wir verstanden haben, was Künstliche Intelligenz ist und wie sie funktioniert. Dieses Wissen in die Welt zu tragen, ist uns ein großes Anliegen. So freuen wir uns sehr über die rege Teilnahme an unserem interaktiven KIDS-Bootcamp am 28.02.2020. Im Rahmen der Kreativwochen der Kulturakademie waren wir zu Gast beim VDI Stuttgart, der die Reihe zusammen mit der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg organisiert. 20 MINT-interessierten Jugendlichen konnten wir in unserem interaktiven Workshop Einblick in die Technologien der Künstlicher Intelligenz geben.  

 

Warum waren wir dabei?

Ziel der Kreativwoche ist es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit zu bieten, neue Erkenntnisse zu gewinnen und Spaß beim Entwickeln und Entdecken mit Wissenschaftlern und Experten aus den MINT-Bereichen (Mathematik, Information, Naturwissenschaften und Technik) zu haben. Als Experten für Künstliche Intelligenz und datenbasierte Automatisierungslösungen hat uns der VDI, der Verein Deutscher Ingenieure, eingeladen mit Jugendlichen ein KIDS-Bootcamp durchzuführen.

k+k Experten geben Einblicke in Künstliche Intelligenz und die Technologien dahinter.
Spielerisches Lernen im Bootcamp, denn “Probieren geht über Studieren".

Was ist ein KIDS-Bootcamp?

“KIDS” spielt nicht etwa auf die Teilnehmergruppe an, sondern setzt sich aus “KI” für Künstliche Intelligenz und “DS” für Data Science zusammen. Das “Bootcamp” verdeutlicht den Grundausbildungs-Charakter dieses kurzen, aber gleichzeitig intensiven Austausches. Inhalt des Workshops sind die Grundlagen der KI-Technologien und der dahinterstehenden Wissenschaft. Das KIDS-Bootcamp ist eine für die Zielgruppe abgewandelte Form unseres KI-Bootcamps. In beiden Fällen ist unser Ziel in kurzer Zeit (4-8 Stunden) mit den Teilnehmenden zu klären, was KI eigentlich ist, wie diese funktioniert und wie sie eingesetzt werden kann.

Warum finden wir es wichtig mit jungen Leuten zu arbeiten?

Zwei Dinge treiben uns bei der Zusammenarbeit mit jungen Leuten an. Zum einen halten wir es für wichtig, dass sich bereits Jugendliche, mit Technologien auseinandersetzen und auskennen, die ihr Leben beeinflussen werden. Je früher dies passiert, desto besser. So wachsen sie gleich in diese Technologien hinein, ohne Scheu und Vorurteile. Diese jungen Menschen sind diejenigen, die künstliche Intelligenz und Data Science ihr Leben lang anwenden werden. Also brauchen sie KI – und KI braucht sie. Denn: Künstliche Intelligenz ist ohne den Menschen nicht möglich.

Zum anderen gelangen wir bei der Arbeit mit jungen Menschen immer wieder zu neuen spannenden Erkenntnissen. Oft werfen Jugendliche andere Fragen auf als Erwachsene, da sie noch keine “Fachbrille” aufhaben. (Ein paar dieser Fragen haben wir am Ende des Artikels aufgelistet.) Mit viel Neugierde und Entdeckergeist tauchen sie tief ins Thema ein uns wollen die Hintergründe verstehen. Wenn Menschen Neues für sich entdecken, stellen sie häufig die Frage nach dem „Warum“. Und besonders junge Menschen neigen dazu, solange nachzubohren bis sie alles verstanden haben. Dies führt zu sehr interessanten Situationen, aus denen wir auch viel mitnehmen. Die neuen Impulse nutzen wir auch um unsere Schulungen stetig weiter zu entwickeln.

Wie lief das KIDS-Bootcamp ab?

Das KIDS-Bootcamp ist so strukturiert, dass auf Themenblöcke wie beispielsweise Algorithmen, Maschinelles Lernen und Daten praktische Übungen zur Vertiefung der erlernten Inhalte folgen. Dabei lernen die Teilnehmenden u.a. spielerisch, wie ein neuronales Netz über mehrere “Schichten” (Zwischenschritte) ein Bild erkennen kann. Eine erste Gruppe (1. Schicht) skizziert in wenigen Sekunden ein ihnen gezeigtes Bild und gibt dieses weiter. Die zweite Gruppe, die die zweite Schicht im neuronalen Netz simuliert, identifiziert in den Skizzen geometrische Formen und gibt ihrerseits diese Informationen weiter. In der 3. Schicht identifiziert die Gruppe anhand der Informationen, ob es sich bei dem ursprünglich gezeigten Bild, wie in unserem Beispiel, um ein Haus, ein Auto oder eine Katze gehandelt hat. So lernen die Teilnehmer wie durch das Extrahieren und Komprimieren von (Bild-)Informationen künstlich intelligent wirkende Prognosen generiert werden – und das alles ohne eine einzige Zeile Programmiercode.

Ein Haus erkennen_So funktioniert ein neuronales Netz.
Beispiel eines 3-schichtigen neuronalen Netzes. | © 2020, k+k information services GmbH

Warum ist „Befähigung“ für das Thema KI so wichtig?

In unserer Arbeit mit Kunden und Partnern stellen wir immer wieder fest, dass der Einstieg in den Bereich Künstliche Intelligenz eine Hemmschwelle darstellt. In kleinen und mittleren Unternehmen fehlt es einerseits an Expertise in Form von Fachkräften. Andererseits liegt es auch an fehlender Zeit oder den finanziellen Mitteln, sich initial mit den Grundlagen der Technologie auseinander zu setzen. Aus unserer Sicht ist es - besonders für den Mittelstand - unabdingbar, datenbasierte Automatisierungslösungen und Künstliche Intelligenz in Prozessen einzusetzen. Nur so bleiben Unternehmen in Zukunft wettbewerbsfähig. Daher vermitteln wir im Rahmen unserer partnerschaftlichen Zusammenarbeit wichtiges Grundlagenwissen für Führungskräfte und Entscheider. Aufbauend auf diesem Wissen entwickeln wir gemeinsam eine geeignete KI-Strategie und mögliche Lösungen zur nachhaltigen Einbindung von KI im Unternehmen.

Nicht nur wir finden, dass die Wissensvermittlung und die Talentförderung essentielle Bausteine in der Sicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland sind. Auch der VDI Stuttgart und Stiftung Kinderland leisten einen wichtigen Beitrag hierzu mit Veranstaltungen wie den Kulturwochen. Wir freuen uns, dass wir mitwirken durften. Organisiert wurde das Event durch die Stiftung Kinderland, eine Unterstiftung der Baden-Württemberg Stiftung. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Weg für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen zu ebnen. Im Rahmen der

Was für Fragen hatten die Jugendlichen?

Durch den interessanten Austausch mit den Teilnehmenden konnten viele interessante Fragen geklärt werden. Hier ein kleiner Einblick mit kompakten Antworten.  

  • Was ist Künstliche Intelligenz?
    Künstliche Intelligenz ist ein Sammelbegriff für verschiedene Technologien und Verfahren.
  • Welche Rolle spielen Algorithmen?
    Es existieren zahlreiche Algorithmen mit unterschiedlichen Funktionen und Anwendungsbereichen für Künstliche Intelligenz.
  • Wozu braucht KI Daten?
    Daten sind der „Treibstoff“ für Künstliche Intelligenz. Mit ihnen wird maschinelles Lernen ermöglicht. Die Menge und Qualität der Daten sind entscheidende Faktoren.
  • Was ist Deep Learning?
    Deep Learning bezeichnet „tiefe“ neuronale Netze mit vielen Zwischenschichten für komplexe Frage- und Aufgabenstellungen.
  • Wie lernt eine Maschine?
    Eine Maschine kann auf unterschiedliche Arten „lernen“. Gängige Verfahren sind Supervised, Unsupervised und Reinforcement Learning.

Fazit

Uns hat die Arbeit im KIDS-Bootcamp unglaublich viel Spaß bereitet. Die Jugendlichen waren super motiviert und von Anfang bis Ende sehr engagiert bei der Sache. Das zeigt uns, welche Relevanz das Thema bei Jugendlichen hat. Der interaktive Charakter des Bootcamps kam sehr gut an. Die Teens stellten interessante Fragen. Viele von ihnen brachten bereits Vorwissen mit. Das ist für ein KI-Bootcamp jedoch keine Voraussetzung. Hier wird jeder unabhängig seines Wissensstandes abgeholt.

Das Feedback der Teilnehmer zeigt uns außerdem: Das Interesse und die Neugier auf das Thema sind groß. Es sollten viel mehr Veranstaltungen dieser Art angeboten werden. Wir werden unseren Teil mit Freude beisteuern.

 

Bilder: © 2020, Jakob Hipp MediaDesign

Einfach erklärt. Bleibt hängen.

Ein Bootcamp ist genau das, was Dein Unternehmen benötigt? Du möchtest unsere Experten für Deine nächste Veranstaltung buchen? Oder Du interessierst Dich einfach für die Zusammenhänge zwischen Künstlicher Intelligenz und Data Science? Dann hol dir jetzt kompaktes Expertenwissen in house.

Jetzt kontaktieren

Dies könnte Dich auch interessieren:

Unsere besten Blogartikel zum Thema KI

Unsere besten Blogartikel zum Thema KI

KI ist bei uns Herzensangelegenheit. Im allgemeinen Vergleich ranken die Blogartikel allesamt weit oben. Welche Artikel besonders beliebt sind, liest Du hier.


Deep Learning erklärt für Einsteiger

Deep Learning erklärt für Einsteiger

Was ist DL? Was kann DL? Was verbirgt sich hinter dieser komplexen Technologie? Wir haben es in einfachen Worten zusammengefasst.


Zurück

Einen Kommentar schreiben