von Daniela Gudlin, Leitung Vertrieb & Marketing, Life- und Business Coach (IHK)

Digitaler Wandel. Vollgas oder Vollbremsung?

Über technologische, kreative und unternehmensrelevante Herausforderungen. Ein Plädoyer für neue Perspektiven. Genau hier.

Draußen in der Wildnis bestimmen hauptsächlich Weisheit und Strategie über Leben und Tod. Wie ist das eigentlich im wahren Leben, bezogen auf uns Menschen und auf die Systeme, mit denen wir täglich arbeiten, mal ganz global betrachtet?

Wir glauben, in der täglichen Praxis ist das nicht anders. Es braucht vor allem Mut, Wissen, Kreativität, Offenheit, viel Ausdauer und Querdenker, um anders zu innovieren und mit neuen, starken Perspektiven und individuellen Lösungen auf die richtige Spur zu kommen.

Die Arbeitswelten verändern sich täglich, tiefgreifend und unaufhaltsam: angetrieben durch die stetige Entwicklung, die Schnelllebigkeit, die diversen Systeme, die Vernetzung von Prozessen und die zunehmende Digitalisierung.

Den Wandel meistern

Digitalisierung steht für die Veränderung und somit für den Anspruch, sich zu informieren, sich einzubringen und zu reflektieren. Viele Unternehmen benötigen innerhalb dieses Wandels Unterstützung, um neue Technologien und Strategien zu entwickeln und umzusetzen.

Es wird schnell klar, um was es eigentlich geht: Unternehmen brauchen starke und möglichst weitsichtige Experten und Berater, um sich auf diese Herausforderungen vorzubereiten. Es gilt weise Strategien zu entwickeln und Organisationen bei der Transformation individuell zu begleiten, damit sie sicher in die Zukunft gehen können. In eine Zukunft direkt am Puls der neuesten Technologien und Tools.

Wir brennen für diese Zukunft, für neue Technologien, für unsere Projekte und für die Realisierung von komplexen Vorhaben. Andererseits wissen wir als IT-Unternehmen, dass der Mensch der wichtigste Faktor des technologischen Fortschritts ist. Und wir wissen um die Herausforderungen. Wer kennt es nicht: Ein neues Projekt steht ins Haus, zunächst scheint alles in Ordnung und es läuft – Begeisterung. Und früher oder später, das erste Problem – Stolpersteine. Fazit: Wendepunkt. Es stellt sich nun die Frage, Kopf in den Sand stecken oder etwas Neues hervorbringen? Vollgas geben oder Vollbremsung einlegen?

Wo stehen Sie?
Und was sind Ihre Herausforderungen?

Sprechen Sie uns an! Berichten Sie uns davon, und lassen Sie uns in einen kreativen Austausch gehen, lassen Sie uns zuhören und gemeinsam über strategische und weise Lösungen nachdenken, um eine Zukunft zu gestalten, die für Unternehmen und Mitarbeiter wertschöpfend ist und für die es sich lohnt zu arbeiten.

Wir freuen uns auf das Austauschen und Wertschöpfen mit Ihnen!

Herzliche Grüße aus dem k+k Team

 

Blogbeiträge zur Serie Digitale Transformation:

Zurück

Einen Kommentar schreiben