von kuk-is Blogteam

AR Einführung im Unternehmen

Was sollte davor geklärt sein?

Vor fast 30 Jahren wurde das World Wide Web geboren. Ursprünglich geschaffen, um technische Berichte auszutauschen, veränderte das Web die Wirtschaft, die Bildung und die soziale Interaktion. 2008 erblickte mit Wikitude der erste Augmented Reality Browser die Welt. Genauso wie das World Wide Web wird AR die Kommunikation grundlegend verändern und umwälzende Auswirkungen auf die Art und Weise haben, wie Unternehmen im Wettbewerb bestehen. Dies wirft neue Fragen auf, die zu einem elementaren Bestandteil der Strategie eines jeden Unternehmens werden müssen!

Nachfolgend die wesentlichen Fragen, mit denen Organisationen konfrontiert sind.

AR Einführung - Welche Möglichkeiten bietet AR?

Die erste Frage, die sich Dein Unternehmen stellen sollte, ist welche Möglichkeiten bietet AR und welche davon ist für Dein Unternehmen die Richtige. Zum ersten Teil der Frage. AR bietet die Möglichkeit die Wirklichkeit, um zusätzliche Informationen zu erweitern. Das heißt, die AR Anwendung blendet bei bestimmten Gegenständen zusätzliche Informationen und/oder Bilder ein. Eine andere Möglichkeit, die AR bietet, ist, Objekte überall detailgetreu darstellen und an die Bedürfnisse des Nutzers anpassen zu können. Dies vermittelt eine genaue Vorstellung von Produkten. Mit Hilfe von AR kann aber auch das Verständnis von Produkten gesteigert werden, da Dinge besser erklärt oder genauer betrachtet werden können.
Welche Möglichkeit die Richtige für Dein Unternehmen ist, hängt davon ab, was Dein Unternehmen macht und welches Ziel es mit AR verfolgen möchte.  

AR Einführung -Welche technischen Ressourcen werden benötigt?

Zu allererst benötigt die Zielgruppe, die Dein Unternehmen ansprechen will, natürlich AR fähige Geräte. Denn nur, wenn Deine potenziellen Kunden die Möglichkeit haben den Mehrwert den AR bietet zu nutzen, macht eine AR-Lösung Sinn. Da die neueren Smartphones und Tablets AR-fähig sind, stellt dieser Punkt die geringste Herausforderung dar.
Als nächstes braucht Dein Unternehmen 3D Modelle (CAD), Texte, Bilder und Videos der Produkte, die dargestellt werden sollen. Vieles kann schon von Print-Materialien oder Online-Katalogen übernommen werden. Trotzdem sollte hier nochmal genau geschaut werden, welches Ziel Dein Unternehmen mit der AR-Anwendung verfolgt und was genau gebraucht wird.
Zu guter Letzt braucht es dann noch eine Anwendung zum Darstellen der virtuellen Elemente. Hier kommt dann häufig ein Drittanbieter ins Spiel. Wichtig ist, dass dieser schon von Anfang an mit ins Boot genommen wird, da dieser durch seine Erfahrung mit AR nochmal eine neue Sichtweise und zum Teil auch weitere Ideen einsteuern kann und somit das AR-Projekt positiv beeinflussen kann. Außerdem ist so sichergestellt, dass die Vorstellung und die langfristige Zielsetzung realistisch sind. Daraufhin stellt sich gleich die nächste Frage.

Werden Sie AR-ready!

Sie haben viele Ideen? Sie wissen noch nicht so genau wo Sie beginnen sollen?

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin und wir zeigen Ihnen das langfristige Potential von AR.

Ihr Unternehmen digital erlebbar machen und gemeinsam Ihre Zukunft formen!

Jetzt Termin vereinbaren!

AR Einführung - Welche Hardware wird für AR Anwendungen benötigt?

Das ist je nach Anwendung unterschiedlich, aber es wird mindestens ein Gerät (meist ein Smartphone oder Tablet) mit Kamera benötigt. Ungefähr 2 Milliarden Geräte besitzen schon die Fähigkeit Inhalte in AR darzustellen und die Zahl wird in Zukunft weiter wachsen. Soll die Anwendung spezifischer bzw. präziser sein, benötigt das Gerät außerdem eine Internetverbindung und für eine bessere und schnellere Erkennung braucht das Gerät mehrere Kameras oder sogar einen LidAR Scanner. Dieser ist bereits im aktuellen iPad Pro verbaut und soll auch in den neuen iPhone Modellen verbaut werden. Zum Speichern der 3D Dateien und dem Beantworten von Anfragen ist es sinnvoll einen Server in der Cloud einzurichten, damit die Informationen zwischen Datenbank und Gerät in Echtzeit ausgetauscht und angezeigt werden können. Damit wird die Anwendung selbst klein gehalten und Änderungen können zeitnah umgesetzt und nachträglich schnell verändert werden.
Es zeigt sich also, dass das Dein Unternehmen und Eure Kunden kein Arsenal an Hardware braucht, um mit AR durchzustarten.   

AR Einführung - Welche Vorteile bringt AR für Unternehmen?

Eine sehr wichtige Frage, da Dein Unternehmen vom AR-Einsatz natürlich profitieren soll. AR bietet viele Vorteile in verschiedenen Bereichen. Als erstes die Vorteile für den Vertrieb. Dein Unternehmen muss nicht mehr alle Produkte in allen Variationen und Farben im Verkaufsraum aufbauen. Durch die AR-Darstellung wird ein realistisches Gefühl der Produkte vermittelt, ohne dass diese physisch vorhanden sind. Das spart Platz und Kosten. Außerdem erweitert AR den Verkaufsraum, denn Deine Kunden können sich Deine Produkte via App direkt nach Hause holen. Kunden müssen also nicht extra ins Geschäft fahren, um sich einen realistischen Eindruck Deiner Produkte zu verschaffen. Deine Produkte können also bequem von überall betrachtet und konfiguriert werden. Außerdem zeigen erste Studien-Ergebnisse, dass AR-Anwendungen zu weniger Fehlkäufen und Retouren von Produkten führen. Auch hier können also Kosten gespart werden. Doch auch die Einsparungen und ökologischen Vorteile für Dein Unternehmen sollten nicht zu kurz kommen. Durch die AR-Anwendung brauchst du weniger Prospekte und Papierkataloge, da die Angebote digital abgebildet werden können. Das schont Ressourcen und spart Werbekosten.
Wir könnten hier jetzt ewig so weiter machen, aber das würde den Umfang dieses Artikels sprengen, also wenn Du noch weitere Vorteile wissen willst, lies doch einfach später noch diesen Blogartikel.

AR Einführung - Wie wird die Zukunft mit AR?

Schauen wir uns nun die Zukunft von AR an. Du willst ja sicher wissen, ob das nur ein Trend ist, der gerade gehypt wird oder ob es sich um eine Technologie mit Zukunftspotential und langfristiger Beständigkeit handelt. Können wir natürlich total nachvollziehen und bevor wir jetzt lange erklären, wieso wir von der Technologie überzeugt sind und sie für eine der Top Technologien der Zukunft halten, lass uns lieber den CEO von Apple zitieren:

„AR is going to take a while, because there are some really hard technology challenges there. But it will happen, it will happen, it will happen in a big way, and we will wonder when it does, how we ever lived without it. Like we wonder how we lived without our phone today.”

Tim Cook

Falls dich das noch nicht überzeugt hat lass uns schauen, wo sich AR schon in unseren Alltag geschummelt hat: Denk nur an die ganzen großen Filme, die in den unglaublichsten Galaxien spielen. Dank Green Screen und AR wird der Schauspieler in jede virtuelle Welt befördert, die wir uns nur vorstellen können. Aber auch bei Sportveranstaltungen werden die zusätzlichen Informationen oder der aktuelle Spielstand durch AR eingeblendet. Du siehst also, AR ist in einigen Bereichen schon vollkommen alltagstauglich und für uns vollkommen normal. Hierzu nochmal ein Zitat:

"I do think that a significant portion of the population of developed countries, and eventually all countries, will have AR experiences every day, almost like eating three meals a day. It will become that much a part of you."

Tim Cook

Bleibt nur noch eine Frage.

AR Einführung - Soll mein Unternehmen auf den Zug aufspringen?

Schauen wir uns die Fakten an. Einer Studie von Unity Technologies zur Folge, wollen sich gerade die jüngeren Verbraucher nicht mehr von Werbung berieseln lassen, sondern Teil der Erfahrung sein. Außerdem ist die Vermarktung mit AR persönlicher, ansprechender und wird damit die nächste Welle an digitaler Werbung. Die Zahl an AR fähigen Geräten wird in Zukunft weiterwachsen, die Nutzerzahl wird sich also weiter erhöhen. Durch die Gaming Szene und Soziale Medien (ca. 160 Millionen Menschen nutzen täglich AR Spielereien in Snapchat) ist AR nichts neues mehr und viele Risiken bei neuen Einführungen fallen weg oder sind minimal. Zahlen zeigen, dass Produkte, die zuvor mit AR angesehen wurden zu einem Verkaufsanstieg von 27% führen. 65% der Befragten gaben außerdem an, dass sie nach der Betrachtung des Produkts in AR eher zu einem Kauf tendieren, als davor. Die Frage kannst Du Dir somit also fast selbst beantworten.

Sie haben weitere Fragen?

Dann lassen Sie uns diese doch in einem Telefonat gemeinsam besprechen. Buchsen Sie sich direkt Ihren Wunschtermin und wir rufen Sie an.

Jetzt Termin vereinbaren!

Dies könnte Dich auch interessieren:

Augmented Reality als Brücke zwischen Print und Web

Augmented Reality als Brücke zwischen Print und Web

Die Möglichkeiten, die Augmented Reality, kurz AR, bietet, nehmen stetig zu. Diente AR zunächst unterhaltsamen Anwendungen, profitieren mittlerweile sehr verschiedene Bereiche von diesem Vis…

Augmented Reality - Wohin geht die Reise

Augmented Reality - Wohin geht die Reise

Dein Citytrip im Jahre 2025: Du hast keinen Reiseführer im Gepäck. Stattdessen verlässt Du Dich auf die neueste Augmented Reality Lösung. Sie ist Dein „Personal Guide“ durch die Stadt! Dies …

Zurück

Einen Kommentar schreiben